Freitag, 6. April 2012

Gemeinsam zum Ostermarsch 2012

Mit oder ohne die Atomkatastrophe von Fukushima ist das Engagement für Frieden und den Ausstieg aus der Atomkraft immer eine gute Sache. Eine Sache, an der sich jeder beteiligen kann. Wer zu Ostern noch nichts vorhat, kann sich aufmachen, um an einem der vielen Ostermärsche in Deutschland mitzulaufen. Wer nicht alleine gehn will, findet in unserem Portal sicherlich Gleichgesinnte.

Ostermärsche haben Tradition

Seit 1960 wird zu Ostern bereits marschiert und demonstriert. Eine echte Tradition haben die Odermärsche mittlerweile in unserem Land. In sehr vielen Städten und Gemeinden werden solche Märsche organisiert. Eine praktische Liste hilft, die nächstgelegene Option für das eigene Engagement zu finden.

Dabei sein ist mehr als alles

Seit über 50 Jahren wird nun schon friedlich protestiert und kaum jemals zuvor ist so viel Umdenken zu beobachten wie seit der Katastrophe in Japan im letzten Jahr. Es dauert oft lange, sehr lange, bis das Bewusstsein der Allgemeinheit oder der Regierungen sich verändert. Manchmal hilft dann auch nur eine schreckliche Katastrophe, um wirklich alternative Energiequellen zu fördern und zu nutzen. Der Druck durch die Bevölkerung ließ der aktuellen Regierung kaum eine Wahl, wenn sie eine Chance bei den nächsten Wahlen haben möchte. Der Weg ist das Ziel - auf zum Ostermarsch!

Keine Kommentare:

Kommentar veröffentlichen