Montag, 19. März 2012

Einsam trotz Internet - wo sind all die Freunde hin?

Für die Nutzer unseres Freizeitportals sicherlich kein Thema mehr, aber: Bereits nach der Schulzeit stellen viele Menschen fest, dass ihr Freundeskreis zu schrumpfen beginnt. Während der Ausbildung oder auf der Uni stellt sich die Frage aus der Überschrift meist auch (noch) nicht wirklich. Aber später dafür manchmal leider doch umso intensiver. Während man in jungen Jahren schnell Kontakte knüpft, fällt es vielen Leuten mit zunehmendem Alter offenbar nicht mehr ganz so leicht mit anderen Leuten warm zu werden. Und Gelegenheiten gibt es auch nicht mehr so viele.

Gute Freunde kann niemand trennen

Was im "echten" Leben dann meist schon für die Ü30 und Ü40 Bevölkerung nicht mehr so einfach zu machen ist, geht im Internet ganz leicht - Freunde finden. Und auch dort entstand der Trend zur virtuellen Vernetzung zunächst durch das Bedürfnis vieler Menschen, alte Freunde wieder zu finden. So z.B. die Schulklassen von früher wieder zu vereinen um an die alte Zeit zu erinnern und mit den Weggefährten von einst den Kontakt wieder aufzunehmen. Oder mit Leuten aus dem Studium oder der Ausbildungszeit in Verbindung zu bleiben.

Onlinefreundschaften - so geht das heute 

Kaum waren die alten Freunde wieder in virtueller Reichweite (wenngleich auch meist genauso weit weg wie vorher), da gab es auch schon die Möglichkeit neue Kontakte zu knüpfen und nachzusehen, wer eigentlich wen so kennt. Den konnte man ja dann auch kennenlernen per Internet. Und so entstand eine völlig neue Art der Freizeitbeschäftigung in Deutschland: Leute online treffen, Profile gestalten, Fotoalben anlegen chatten und Freunde in einer Liste sammeln. Und dann kam Facebook ins Land und wurde millionenfach täglicher Begleiter für viele Zeitgenossen.

Facebook - das Buch des Lebens

Das virtuelle Lebensarchiv - die Krönung der Social Communitys - ist vollbracht und wird von den Fabebookfans freizügig gefüllt werden - behauptet jedenfalls Facebook-Gründer Mark. Zuckerberg und seine Mannschaft. Vielleicht hat er recht. In jedem Fall aber hat er verschwiegen das bereits Ende des Jahres 2010 die Zahl der Neuanmeldungen in den USA (mehr als 800 Mio. Mitglieder weltweit) bei Facebook erstmals rückläufig war. Ob ein Trend so schnell gehen kann, wie er kam?

Keine Kommentare:

Kommentar veröffentlichen