Freitag, 1. Juni 2012

Reisepartner gesucht - Sommerurlaub mit Freunden

Die schönste Zeit des Jahres ist für viele Menschen immer noch die Sommerzeit. Und das Highlight im Sommer ist dann der Sommerurlaub. Das Wasser der Seen, Flüsse oder des Meeres lockt genauso wie die Berge, Wiesen und Wälder. Schöne Orte, ferne Länder, Sonne und das Leben entspannt genießen. Gemeinsam mit dem Partner, der Familie oder guten Freunden ist es am schönsten - meistens. Manche fahren auch ganz alleine weg. Aber wer dann tatsächlich schon einmal alleine in Urlaub war, weiß das es auf die Dauer unbefriedigend ist. Man möchte seine Eindrücke, Gefühle und Gedanken einfach mit anderen Menschen teilen. Wie also findet man einen passenden Reisepartner für den gemeinsamen Urlaub, wenn man ihn wirklich sucht? Und was sollte man dabei beachten?


Sympathie alleine reicht nicht aus

Ob man nun in unserem Freizeitportal inseriert oder einen Zettel im örtlichen Supermarkt aufhängt; ob man ein Inserat in einem Stadtmagazin schaltet oder mal bei Facebook rumfragt - es macht Sinn einige Dinge zu beachten. Denn im Urlaub hängt man ja doch ziemlich eng zusammen. Und dies manchmal an Orten von denen man - im Bedarfsfall - auch nicht so einfach wieder weg kommt. Achten Sie also zunächst darauf, dass der erste Eindruck spontan passt. Dazu sollte man natürlich sehen, mit wem man es zu tun hat - optisch. Bei vielen Anbietern von Internetinseraten ist dies nicht der Fall. So landet der manchmal begonnene E-Mail Verkehr dann häufig doch wieder in der Tonne, nachdem man die Fotos getauscht hat. Die Zeit kann man sich sparen.

Passt der der erste Eindruck, sollte man bald auch telefonieren um zu hören, ob die Kommunikation Spaß macht. Überlegen Sie sich ein paar Fragen und teilen Sie ihre Wünsche konkret mit. Ein Frühaufsteher und ein Langschläfer - das passt selten. Lieber am Strand oder doch Land und Leute kennenlernen? Eher Luxus oder doch eher einfach nächtigen? Party machen oder Leseurlaub? Rauchen oder nicht rauchen im Zimmer? Vorsicht bei Leuten, denen scheinbar alles recht ist und die mit allem zufrieden sind. Das bleibt meist nicht lange so. Wenn bis dahin alles stimmt, macht es trotzdem Sinn sich auch persönlich vorher ein oder zweimal zu treffen, um die Eindrücke auch für eigene Nase spürbar zu bestätigen.

Das dritte Rad am Wagen

Mit mehreren Leuten weg zu fahren macht oft noch mehr Spaß. Man hat viele Optionen die täglichen Absichten, Stimmungen und Vorhaben mit den jeweils passenden Leuten zu erleben und niemand bleibt solang allein. Natürlich ist dann drauf zu achten, dass die Leute alle einigermaßen auf der gleichen Welle surfen. Wenn man dann noch genügend Freiraum bei der Unterkunft berücksichtigt, kann man gemeinsam viel Spaß haben. Zu dritt allerdings geht öfter mal die Reise in die Hose. Schnell bleibt einer dabei auf der Strecke, wenn sich zwei andere zusammentun. Und das kann grade im Urlaub niemand wirklich gebrauchen.

Keine Kommentare:

Kommentar veröffentlichen